Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Allgemeines

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr zwischen der Übersetzungsmanufaktur und deren Auftraggeber. Auftraggeber sind sowohl juristische als auch natürliche Personen. Die AGB werden vom Auftraggeber durch die Auftragserteilung anerkannt und gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsverbindung und auch für künftige Geschäfte. Die Übersetzungsmanufaktur erbringt seine Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Abweichenden Einkaufs- oder sonstigen Bedingungen des Vertragspartners wird hiermit ausdrücklich widersprochen, es sei denn, die Übersetzungsmanufaktur hat diesen ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

2 Vertragsabschluss

Der Auftraggeber erteilt der Übersetzungsmanufaktur die Aufträge in schriftlicher Form. Aufträge kommen nur zustande, wenn sie von der Übersetzungsmanufaktur schriftlich bestätigt worden sind. Mündliche Nebenabreden sowie Änderungen von Aufträgen gelten nur vorbehaltlich unserer schriftlichen Bestätigung.

3 Mitwirkungs- und Aufklärungspflicht des Auftraggebers

Der Auftraggeber muss den Verwendungszweck (Beglaubigung, Veröffentlichung, etc.) der Übersetzung angeben. Ist die Übersetzung für den Druck bestimmt, hat der Auftraggeber der Übersetzungsmanufaktur vor Druck einen Abzug zur Korrektur und/oder Freigabe zu übergeben. Notwendige Hintergrundinformationen und Unterlagen (dem Auftraggeber bekannte Fachbegriffe in Glossarform, Abbildungen, Zeichnungen, Abkürzungserläuterungen, Nennung des Bestimmungslandes, etc.) für die Übersetzung hat uns der Auftraggeber unaufgefordert und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Fehler, die sich aus der Nichteinhaltung dieser Obliegenheiten ergeben, gehen nicht zu Lasten der Übersetzungsmanufaktur.

4 Leistungsumfang, Ausführung

Die Übersetzungsmanufaktur verpflichtet sich, alle Übersetzungsarbeiten nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Berufsausübung anzufertigen. Fachterminologie wird, sofern keine besonderen Anweisungen oder Dokumente vom Auftraggeber übermittelt worden sind, in die allgemein übliche lexikographisch vertretbare bzw. allgemein verständliche Version übersetzt.

Die Übersetzungsmanufaktur darf sich zur Ausführung aller Geschäfte, wenn es als zweckmäßig und sinnvoll erachtet wird, Dritter bedienen. Jeglicher Kontakt zwischen dem Auftraggeber und dem von uns beauftragten Dritten bedürfen unserer ausdrücklichen Genehmigung. Sollte unter Nichtbeachtung dieser Vereinbarung Kontakt zu einem von der Übersetzungsmanufaktur beauftragten Übersetzer aufgenommen werden, gebührt der Übersetzungsmanufaktur für einen direkten Vertragsabschluss zwischen Kunde und Übersetzer ein Vermittlungshonorar in Höhe der Hälfte des Bruttovergütungsbetrages aus jedem so abgeschlossenen Vertrag. Dies gilt für einen Zeitraum von einem (1) Jahr ab der Beendigung des letzten laufenden Auftrags.

5 Lieferfristen, Teillieferung

Lieferfristen werden nach bestem Wissen und Gewissen angegeben und können immer nur voraussichtliche Liefertermine sein. Sie gelten nicht als verbindliche Zusicherung. Die Übersetzungsmanufaktur unterrichtet den Auftraggeber unverzüglich, sollte sie feststellen, dass eine Lieferfrist nicht eingehalten werden kann. Der Auftraggeber verpflichtet sich, etwaige Teillieferungen zu den vereinbarten Bedingungen abzunehmen. Zum Rücktritt vom Vertrag ist der Auftraggeber nur dann berechtigt, wenn die Lieferfrist unangemessen lange überschritten worden ist und er schriftlich eine angemessene Nachfrist gesetzt hat. Die Haftung für Schäden aus von uns zu vertretender Verzögerung der Leistung wird auf die Höhe der vorher vereinbarten Vergütung begrenzt, sofern uns nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt. Ein Liefertermin ist nur dann verbindlich, wenn er von der Übersetzungsmanufaktur ausdrücklich schriftlich als "fester Liefertermin" bestätigt wurde.

Sofern ein gesetzliches Widerrufsrecht besteht, gilt im Falle des Widerrufs Folgendes:

Widerruft der Auftraggeber nach Auftragserteilung und Beginn der Bearbeitung den Vertrag, ohne dass dieser vollständig abgeschlossen wurde, ist eine anteilige Vergütung fällig, die sich in jedem Fall auf mindestens 50 % des vereinbarten Nettohonorars beläuft.

6 Versand, Übertragung, Annahme

Der Versand bzw. die elektronische Übertragung erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers. Für eine fehler- oder schadhafte Übertragung der Dokumente/Texte, deren Verlust (auch auf dem nicht elektronischen Transportweg) oder Beschädigung haften wir nicht, sofern uns nicht nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt.

Die Annahme der Leistung bzw. Lieferung, einschließlich Teillieferungen, ist eine Hauptpflicht des Auftraggebers. Bei Ablehnung oder Unterlassung der Annahme seitens des Auftraggebers, befindet sich dieser ohne weitere Mahnung in Annahmeverzug und haftet gegenüber der Übersetzungsmanufaktur für alle hieraus entstehenden Schäden.

7 Angebote und Preise

Alle Angebote und Preise der Übersetzungsmanufaktur, sofern nicht anders geregelt, sind freibleibend und unverbindlich. Sie können jederzeit und ohne gesonderte Mitteilung den tatsächlichen Gegebenheiten und dem etwaigen veränderten Aufwand angepasst werden. Alle in unseren Angeboten genannten Preise sind Nettopreise exklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise gelten in Euro, sofern keine andere Währung vereinbart wurde. Zahlungsziele, Skonti oder sonstige Abzüge werden nicht gewährt, es sei denn, sie sind ausdrücklich schriftlich zwischen der Übersetzungsmanufaktur und dem Auftraggeber vereinbart.

Übersetzungen werden nach Wortanzahl in der Zielsprache unter Berücksichtigung der Sprachkombination, des Fachbereichs und der Schwierigkeit berechnet, wenn kein Festbetrag vereinbart wurde. Eine Mindestpauschale wird dann berechnet, wenn der vereinbarte Wortpreis multipliziert mit der Wortanzahl die Mindestpauschale nicht übersteigt. Adaptionen von fremdsprachigen Werbetexten, Web- und Softwarelokalisierung, Satz- und Druckarbeiten, Formatierungs- und Konvertierungsarbeiten, das ausschließliche Korrekturlesen, Lektoratsarbeiten, werden getrennt nach Aufwand oder nach Vereinbarung in Rechnung gestellt.

Im Falle einer Expressübersetzung (innerhalb von 24 Stunden, Über-Nacht-Übersetzungen, Wochenendarbeit etc.) wird für die Arbeitsleistungen ein Eilzuschlag von 50 % - 100 % auf den jeweiligen Basispreis berechnet.

8 Zahlungsbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, berechnet die Übersetzungsmanufaktur dem Auftraggeber das Honorar unmittelbar nach Fertigstellung der Übersetzung. Unser Honorar ist innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum unter Ausschluss der Aufrechnung und der Zurückbehaltung fällig und per Überweisung, per Scheck, per Kreditkarte oder bar zu begleichen. Bei Überschreitung der Zahlungstermine ist die Übersetzungsmanufaktur ohne weitere Mahnungen berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8 % zu berechnen. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, nach Ablauf einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Ferner sind wir berechtigt, unter vorheriger Ankündigung das Zurückbehaltungsrecht für sämtliche noch anstehenden Lieferungen auszuüben oder Vorauszahlungen zu verlangen. Bei Zahlungsverzug ist der Auftraggeber verpflichtet, gelieferte, noch unter Eigentumsvorbehalt stehende Dienstleistungen bzw. Waren auf Verlangen an uns herauszugeben.

9 Störungen, höhere Gewalt, Netzwerk- und Serverfehler, Viren

Die Übersetzungsmanufaktur haftet nicht für Schäden, die durch Störung ihres Betriebs, insbesondere durch höhere Gewalt, z.B. Naturereignisse und Verkehrsstörungen, Netz- und Serverfehler, etwaige andere Leitungs- und Übertragungsstörungen und/oder sonstige von uns nicht zu vertretenden Hindernisse entstehen. Die Übersetzungsmanufaktur ist in solchen Ausnahmefällen berechtigt, ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten. Das Gleiche gilt, wenn die Übersetzungsmanufaktur aus einem wichtigen Grund ihren Betrieb für eine bestimmte Zeit ganz oder teilweise schließen bzw. einschränken muss. Die Übersetzungsmanufaktur haftet ebenfalls nicht für Schäden, die durch Viren entstehen. Unsere EDV-Anlagen werden regelmäßig auf Viren überprüft. Bei Lieferungen von Dateien ist der Auftraggeber für eine endgültige Virenüberprüfung der übertragenen bzw. ihm überlassenen Daten- und/oder Textdateien zuständig.

10 Haftung, Reklamationen

Die Übersetzungsmanufaktur fertigt die Übersetzung des Textes sach- und fachgerecht nach bestem Wissen und Gewissen vollständig sowie sinngemäß und grammatikalisch korrekt zum Zweck der Information an. Die Übersetzungsmanufaktur behält sich das Recht auf Nachbesserung/Mängelbeseitigung im Falle von begründeten Rügen vor. Erhebt der Auftraggeber unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von sieben Arbeitstagen, keine schriftlichen Einwendungen, so gilt die Übersetzung als genehmigt. Rügt der Auftraggeber innerhalb dieser 7-Tages-Frist einen objektiv vorhandenen, nicht nur unerheblichen Mangel, so ist dieser Mangel so genau wie möglich zu beschreiben. Bei begründeten, ordnungsgemäß gerügten Mängeln besitzt die Übersetzungsmanufaktur das Recht, nach eigener Wahl, die Übersetzung oder die Leistung innerhalb einer angemessenen Frist nachzubessern. Weitergehende Ansprüche, einschließlich Ansprüche auf Schadenersatz statt der Leistung und neben der Leistung sind ausgeschlossen, sofern der Übersetzungsmanufaktur nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

Die Höhe der Haftung ist in jedem Fall auf den Wert des betreffenden Auftrages begrenzt. Die Übersetzungsmanufaktur haftet in jedem Fall nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz; die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit tritt nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten ein. Eine Rückgriffhaftung bei Schadenersatzansprüchen Dritter ist ausdrücklich ausgeschlossen. Wir haften nicht für Übersetzungsfehler, die vom Auftraggeber durch unvollständige, unrichtige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Informationen und/oder Unterlagen oder durch fehlerhafte, unleserliche oder nicht vollständige Ausgangstexte verursacht wurden.

Werden wir aufgrund einer Übersetzung wegen einer Verletzung des Urheberrechts in Anspruch genommen oder werden Ansprüche Dritter geltend gemacht, so stellt uns der Auftraggeber in vollem Umfang von der Haftung frei. Für vom Auftraggeber bereitgestellte Materialien, Auftragskomponenten, gegebene Eigenschaftszusicherungen, Verarbeitungsvorschriften, Versandhinweise und dergleichen übernimmt die Übersetzungsmanufaktur, falls nicht ausdrücklich abweichende schriftliche Absprachen getroffen worden sind, keinerlei Haftung. Wir sind nicht verpflichtet, solche Auftragsinhalte auf die Übereinstimmung mit den gesetzlichen Normen zu prüfen. In Fällen der Inanspruchnahme der Übersetzungsagentur durch Dritte haftet der betreffende Auftraggeber uneingeschränkt und stellt die Übersetzungsmanufaktur von sämtlichen Ansprüchen Dritter bereits zum Zeitpunkt der Inanspruchnahme vollumfänglich frei.

11 Abtretung

Die Abtretung der Rechte aus einem Vertrag durch den Auftraggeber bedarf in jedem Fall der schriftlichen Zustimmung der Übersetzungsmanufaktur.

12 Eigentumsvorbehalt/Urheberrechte

Bis zur vollständigen Begleichung sämtlicher Forderungen gegenüber dem Auftraggeber bleibt die gelieferte Leistung das Eigentum der Übersetzungsmanufaktur. Bis dahin hat der Auftraggeber kein Nutzungsrecht an der gelieferten Übersetzung. Das Urheberrecht der Dienstleistung bleibt bis zur vollständigen Bezahlung bei der Übersetzungsmanufaktur (bei dem Übersetzer, Schriftsetzer, Grafiker, usw.). Sofern die Leistung für einen Dritten erfolgt, behalten wir uns das Recht vor, diesen Dritten auf unsere offen stehende Forderung und die daraus resultierende Unrechtmäßigkeit der Verwendung der Leistung hinzuweisen und eventuell von diesem die Begleichung der ausstehenden Beträge sowie der uns in Verbindung damit entstandenen Unkosten zu verlangen.

13 Geheimhaltung

Alle Texte werden selbstverständlich in jedem Fall vertraulich behandelt. Die Übersetzungsmanufaktur verpflichtet sich, Stillschweigen über alle Tatsachen zu bewahren, die ihr im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit für den Auftraggeber bekannt werden. Die Übersetzungsmanufaktur schließt mit möglichen Dritten schriftliche Geheimhaltungsvereinbarungen.

Angesichts der elektronischen Übermittlung von Texten und Daten sowie möglicher anderer Kommunikation in elektronischer Form zwischen dem Auftraggeber, der Übersetzungsmanufaktur und möglichen Dritten kann wegen der nicht auszuschließenden externen Eingriffsmöglichkeiten keine absolute Geheimhaltung vertraulicher oder geheimer Inhalte gewährleistet werden.

14 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Die Übersetzungsmanufaktur ist zu jeder Zeit berechtigt, die AGB ohne Vorankündigung zu ändern, wird aber auf Verlangen immer für deren richtige Erteilung und Veröffentlichung auf ihrer Website sorgen.

15 Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand

Das Vertragsverhältnis und weitere Geschäftsverbindungen zwischen der Übersetzungsmanufaktur und dem Auftraggeber unterliegen ausschließlich dem deutschen Recht unter Ausschluss des internationalen Kaufrechts. Soweit zulässig gilt für alle Streitigkeiten als ausschließlicher Gerichtsstand und Erfüllungsort für beide Teile der Sitz der Übersetzungsmanufaktur in Mönchengladbach, Bundesrepublik Deutschland.

16 Werberecht

Die Übersetzungsmanufaktur ist nach vorheriger Absprache berechtigt, den Namen und die Marke des Auftraggebers als Referenz in der Eigenwerbung anzugeben.

17 Schlussbestimmungen

Unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist die Übersetzungsmanufaktur berechtigt, die Daten des Auftraggebers zu verarbeiten und zu speichern. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine entsprechende Ersatzbestimmung ausgetauscht, die dem Zweck der Vereinbarung entspricht oder dieser nahe kommt.

AGB als PDF-Datei herunterladen